Facebook Advertising räumt auf

Gestern war es soweit: Meine Diät (lese Acai) Ads auf Facebook wurden deaktiviert, weil sie angeblich nicht mit den Advertising Terms übereinstimmen. Zumindest bisher hatten Sie meiner Meinung diesen Fall nur ungenau umschrieben. Im Email, das ich erhalten habe heisst es nun:

When creating a diet, health or weight loss ad in the future, please note that the ad cannot single out individuals or degrade the viewer of the ad. The ad text should present realistic, accurate information about weight in a neutral manner without implying that certain body types are more desirable than others. No health conditions may be presented in a negative light, and the ads should not encourage unhealthy weight loss. Any images accompanying the ad text must also adhere to these guidelines, and images depicting unusual or unlikely changes in weight or health may not be used.

Zwar fehlt dieser Text immer noch in den Advertiser Guidelines, doch der zweite Teil der Email wurde in den Advertiser Guidelines, Punkt 14 erfasst (Zitat aus Email):

Additionally, no ad may be misleading about any offer that it makes. All health ads must include the name of the product or service advertised. We’re no longer accepting ads that offer a “free trial” requiring a paid monthly product subscription with a cancellation process, or ads for blogs or other sites that are actually a cover for any prohibited product.

Von anderen Affiliates habe ich auch schon vernommen, dass Facebook in dieser Hinsicht nun versucht, strikte zu sein. Dies eröffnet wieder neue Chancen für andere Produkte, wie auch ein erster Blick auf das Adboard zeigt, wo nur noch 2 von 29 Anzeigen aus der Weight Loss Ecke kommen.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Internet Marketing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>